Wenn Windows druckt der Pinguin Samba tanzt

10.09.2003 02:45:39 ::
Heute wurde ich gefragt, ob den mein neuer Nadeldrucker NEC P20 gut drucken tut.


„Joah“ sagte ich. Mit dieser Antwort habe ich den, dem der Drucker vor wenigen Wochen noch gehörte nicht besonders befriedigt.


Also hier mal etwas ausführlicher:
Von meinem P6plus wusste ich das man den Drucker über ein Menü configuriert. Also erst mal mein P6 Handbuch hergenommen und nachgesehen welche Tasten ich drücken muss um das Menü zu drucken.

Nachdem das Menü auf dem Papier war, hatte ich ein Problem. Beim P6 gibt es eine Zweistellige Anzeige wo man den Menüpunkt einstellt und dann „OK“ drückt. Das besagte Problem war, das der P20 diese Anzeige nicht hat. Nach einiger Zeit, in der ich das Menü mehrfach ausdruckte, wusste ich dann wie es beim P20 funktioniert.

Habe dann erst mal ein paar Sachen umgestellt. Bei der „0 Margin Emulation“ war das ein Fehler, wie ich später feststellte. Irgendwie waren jetzt die Endlos Blätter immer zu lang. Die nächste Seite fing immer ein Stück zu früh an. Und der Fehler multiplizierte sich von Blatt zu Blatt.


Und sonst?

Ich glaube mal er ist nicht so schnell wie der P6. Wenn man im Vergleich zu heutigen Druckern überhaupt von schnell sprechen kann. 10 Seiten pro Minute ist nicht. Vielleicht eine oder nur eine Halbe. Aber dafür brauche ich keine Tinten Patrone für 40Euro, so ein Nadeldrucker Farbband kostet nur 2.50. Schwarz Weiss wohlgemerkt, nix Farbe, für Farbe hab ich einen Monitor.

Das Schriftbild ist nicht so gut wie beim P6. Aber da kann ich noch an der Druckertreiber Einstellung etwas ändern. Den P20 mußte ich nicht installieren, ich machte einfach mit dem P6 Treiber weiter. Um Farbband zu sparen, habe ich ihn auf 180DPI eingestellt. Kann also noch hoch auf 360DPI.

Noch was zum Drucker Treiber. Da ist gar kein NEC eingestellt, dafür gibt es keinen in meinem Linux. Ich drucke mit dem Epson Treiber. Die Drucker stammen noch aus einer Zeit da gab es kein Windows kompatibel. Damals war alles IBM kompatibel bei Computern und Epson kompatibel bei Druckern. Das waren noch Zeiten, damals vor über 10 Jahren.

Da gab es mal eine Werbung von IBM „Drucker druckt nicht“
Wie druckt Windows wenn es keinen Drucker hat aber eine Netzwerkverbindung zu einem Linux Rechner der einen Drucker hat. Dann druckt Windows über Samba und macht mit dem Pinguin ein Tänzchen.
:: HPhilo :: WebWatch :: UpDate :: TVglotzer :: Meinung :: Forensenf
:: Aktuelles :: Promi :: Filmfiguren :: KnowHow