bEWEGUNG - popular electronic

12.01.2005 15:51:13 ::
ricardo wiek präsentiert bEWEGUNG - popular electronic


Diese Welt ist in Bewegung. Vieles rotiert, treibt, verändert immer schneller. Während Politik und Gesellschaft mehr denn je isolieren und ausdünnen, vermag Kunst, Kultur und vor allem Musik Menschen zu bewegen. Ihre Kescher fangen Beflissene in einem Netz auf, das großmaschig genug ist, um Platz für Veränderung und Regeneration zu bieten. Kultur leistet Flickarbeit zwischen aggressivem Vorwärts und melancholischen Rückblenden. Und schließlich ist Bewegung in persona der Berliner Musiker Ricardo Wiek, dessen aktuelles Projekt “Funkstille“ mit überwiegend elektronischen Songs und Ambient Sequenzen demnächst hier erhältlich ist. Wiek verknüpft Erfahrungen seines Mikrokosmoses mit kosmopolitischen Mikroben dieser Gesellschaft. Das schließt den genannten Zyklus und hilft, aufgerissene Gräben während der zirka sechzigminütigen Vorstellung mit Ideen, Phantasien und Hoffnungen zu überbrücken. Übrigens, Ricardo Wiek vertritt die bekannte Hagensche These: Beweise für die Koexistenz liegen in der “Funkstille“, so der Künstler, den intergalaktische Strahlungen vor einem vorzeitigen Wärmetod bewahrt haben sollen.
Text:Sirko Salka
www.bewegung.org
:: HPhilo :: WebWatch :: UpDate :: TVglotzer :: Meinung :: Forensenf
:: Aktuelles :: Promi :: Filmfiguren :: KnowHow