dDD - digges Dank @Digges

14.10.2004 00:47:38 ::



Wie schon hier berichtet, verlor isch am Montag Morgen gegen 10 meine DSL Leitung. Diesntag Mittag sagte mir dann die T-Technik das wohl mein Modem kaputsch is.

Ich mit meinem Modem zum Digges und dort angeschlossen. Hat erst funktioniert und dann war Sync wieder rot. Dann in den T-Laden und gefragt ob man das gleich bezahlen muß oder über die TelefonRechnung bezahlen kann. "Was sie hier mitnehmen, dürfen sie sofort bezahlen" sagte der gute man. Würd ich ja wenn ich könnte, kann aber nicht. Nächste Woche kann ich wieder.

Also erst mal Heim und weiter mit dem Elsa56k und SmartSurfer durchs Netzt gekrochen. Und mit dem DSL Modem rumbrobiert.
Stecker raus, Stecker rein, wenn es vom Strom getrennt war ging es für wenige Minuten. Hatte die Hoffnung das es vielleicht auf einmal wieder richtig geht. so kamm es aber leider nicht.

Heute Mittwoch Mittag kam, so ganz unangekündigt, der Digges vorbei. Bla bla bla, erzähl erzähl.
"Kannscht du mir vielleicht nen 100derter leihen bis nächste Woche" fragte ich ihn "Ich hab meine Kontokarte nicht dabei, könnte Morgen nochmal vorbeikommen" sagte er. Ok, dann kann ich mir Morgen ein neues Modem kaufen, dachte ich.
Später sagte er das er zwei Modems hat und ich könnte ja leiweise das eine bis nächste Woche nehmen. Super, dann muß ich ja garnicht bis Morgen warten.

Wir fuhren dann irgentwann zu ihm und ich nahm das Teil mit.
Ich hatte bisher das Orginal T-DSL Modem von Ende 2001 (oder 02?) und einen SMC Router-Switch.
Jetzt kam da eine AVM Fritz!Box zu mir nach Hause.
Hingestelt, mit meinen Kabeln verkabelt, Windows gebootet und die AVM CD rein. Aber es ging nicht.
rumgemacht rumgemacht
Meine Kabel weggemacht un die FritzBox Kabel dran, ging aber trotzdem nicht.
Patrik kam vorbei und meinte ich soll mal über USB, vielleicht ist ja meien Netzwerkkarte kaputsch.
Ok, brobirma ma USB. Und es ging.
Dann nochmal alles deinstall und alles nochmal intall für über Netzwerkkabel und es ging.

Dann hab ich mir die ganzen IPs angeschaut die dieses Fritz! Teil da so ins Windows geschrieben hat und bin damit rüber zu mein Linux.
Ich hab schon geahnt das das Probleme gibt. Mein altes LAn war 192.168.2.x bei x kommt dann noch die Nummer für das jeweilige Gerät.
1 = RouterSwitch (=Gateway und DNS)
9 = mein AMD 1800+
20 = mein P200
35 = mein PII350
Aber bei dem Fritz! Teil waren die ersten 3 Zahlen nicht einheitlich, was sie eigentlich sein sollten.
Gateway war 192.168.181.1
DHCP warauch 192.168.181.1
mein Rechner 192.168.181.1

aber die RouterOberfläche im Fritz! Teil wurde über 192.168.178.1 angesrochen
und die DNS IPs waren 192.168.122.252 bzw ..122.253

Ich hab rumgemacht und rumgemacht und es hat nicht funktioniert.
Bin dann unter WIndows ins Netz um im Forum zu schauen ob dort was drin steht. Dort war auch was über eine Fritz!DSL Karte, Karte nicht Box aber egal.
Dort stand das man nur als root online gehen kann. Ja wo simma den? Simma hier bei WindowsXP? Immer schön als Admin alles machen damit die Viren&Co immer schön alles können?

Ich habs dann aber mal Testweise probiert und siehe da, als root konnte ich Surfen. Der andere dort hat dann am Schluß gesagt das das Problem warscheinlich in der resolv.conf liegt.
Die hab ich mir gleich mal angeschaut.
Und was war dort drin?
DNS IPs
Die sollen Schuld sein das ich als root darf und als Benutzer nicht? Hab weiter mit den DNS IPs und so rumprobiert und auf einmal ging es dann.
Google.de ging
GIGA.de ging
CPU-World ging nicht
Und meine eigene Site ging auch nicht. Also manchmal schon und wenn dann dauerte es soooooo lange.
Irgentwann, als meine eigene Site mal nicht abrufbar war und mein neuer Webhoster auch nicht, ging ich zu meinem ZugangsProvider und schaute in den FAQ nach einer DNS IP.
Ich wurde fündig und schreib sie gleich mal in mein Config rein. Und siehe da, es funktioniert endlich alles und das auch noch schnell.
Dann hab ich bei der Denic nochmal meine 800XE.de abgefragt, sie ist mitlerweile nach Hamburg ausgerichtet. Hab den Namen vom DNS notiert und per Console angepingt, dort wiederum hab ich mir dan seine IP notiert und diese dann in mein Zugangs Config rein.
Und siehe da, das UmleitungsSchild war weg, ich hatte den neuen Server angesprochen. Hab dann aber wieder die Einstellung zurück gemacht, so das ich wieder die Karsruher Version sehe. Inerhalb der nächten 24 STunden, vielleicht auch länger, werden nach und nach die DNS Einträge auf den vielen DNS Servern geUpDatet und dann sehen alle meien neuen Hoster.




:: HPhilo :: WebWatch :: UpDate :: TVglotzer :: Meinung :: Forensenf
:: Aktuelles :: Promi :: Filmfiguren :: KnowHow